ForschungForschung

E-BioPond: Neue Materialien aus Abfall-Biomassen

Herkunftsland : Italien
Originalsprache: Italienisch

Das Forschungszentrum e-Biocenter der Universität Mailand hat neue, biokompatible und elektrisch leitfähige Materialien patentiert, die so kostenaufwändige Werkstoffe wie Carbonfaser ersetzen können. Ausgehend von Biomassen aus grünem Abfall oder landwirtschaftlichen Rückständen und unter Nutzung der Pyrolyse lassen sich so neue Verfahren zur optimalen Wiederverwendung der Abfälle entwickeln ...

Das Forschungszentrum e-Biocenter der Universität Mailand hat neue, biokompatible und elektrisch leitfähige Materialien patentiert, die so kostenaufwändige Werkstoffe wie Carbonfaser ersetzen können. Ausgehend von Biomassen aus grünem Abfall oder landwirtschaftlichen Rückständen und unter Nutzung der Pyrolyse lassen sich so neue Verfahren zur optimalen Wiederverwendung der Abfälle entwickeln, wirtschaftliche Pflanzenkläranlagen bauen oder synthetische Düngemittel für den Ackerbau produzieren.
Aus diesen Materialien entstehen auch neue Technologien wie e-BioPond, die wir im nächsten Video erläutern.

 

DAMIT ZUSAMMENHÄNGENDE VIDEOS

Für diese Kategorie sind keine Videos vorhanden