FallgeschichteFallgeschichte

Spireat: Wenn Spirulina-Algen aus der Synergie von Biogas und innovativen Technologien entstehen

Andrea Schievano, Antonio Idà , Stefano Lanzoni
Herkunftsland : Italien
Originalsprache: Italienisch

Die e-BioPond-Technologie ermöglicht es, Nährstoffe aus organischen Abfällen und Abfällen aus der Lebensmittelindustrie herauszuholen und sie als Nahrung für die Mikroalgen zu verwenden, die so ohne den Einsatz von chemischen Stoffen wachsen können. Daher kann die Technologie für die Zucht nützlicher Algen wie der Spirulina-Alge, die in ...

Die e-BioPond-Technologie ermöglicht es, Nährstoffe aus organischen Abfällen und Abfällen aus der Lebensmittelindustrie herauszuholen und sie als Nahrung für die Mikroalgen zu verwenden, die so ohne den Einsatz von chemischen Stoffen wachsen können. Daher kann die Technologie für die Zucht nützlicher Algen wie der Spirulina-Alge, die in diesem Fall als 100 % biologisch anzusehen ist, herangezogen werden. Dies geschieht im Betrieb Spirufarm in Cremona, wo Spirulina Spireat mit Unterstützung von e-BioPond und einer Biogasanlage, die das Treibhaus für die Anzucht beheizt, hergestellt wird. Eine Geschichte, die beweist, wie die Synergie technologischer Innovationen zur Entwicklung von Produkten führen kann, die mit Verantwortung für die Gesellschaft und Umwelt im Einklang stehen.

 

DAMIT ZUSAMMENHÄNGENDE VIDEOS

Für diese Kategorie sind keine Videos vorhanden