FallgeschichteFallgeschichte

Hamburg: vom Luftschutzbunker aus dem zweiten Weltkrieg zum „Energiebunker“ für den Kampf gegen den Klimawandel

Herkunftsland : Deutschland
Originalsprache: Deutsch

Im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg wurde 2013 ein ehemaliger Bunker in einen „Energiebunker“ umgewandelt. Das Bauwerk wurde runderneuert und mit einer Biogasanlage, einer thermischen Solaranlage und einer mit Erdgas betriebenen KWK-Anlage ausgerüstet. Beide KWK-Motoren werden mit Biomethan betrieben.  Auf diese Weise liefert der Bunker für die benachbarten Gebäude komplett erneuerbaren und nachhaltigen Strom.   

Im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg wurde 2013 ein ehemaliger Bunker in einen „Energiebunker“ umgewandelt. Das Bauwerk wurde runderneuert und mit einer Biogasanlage, einer thermischen Solaranlage und einer mit Erdgas betriebenen KWK-Anlage ausgerüstet. Beide KWK-Motoren werden mit Biomethan betrieben.  Auf diese Weise liefert der Bunker für die benachbarten Gebäude komplett erneuerbaren und nachhaltigen Strom.   

 

DAMIT ZUSAMMENHÄNGENDE VIDEOS

Für diese Kategorie sind keine Videos vorhanden